Gut

Gut

Gestern waren es gar vier geduldige Zuhörer, in deren Gegenwart er seinen Ballast abladen konnte.
Und er machte die erstaunliche Entdeckung, die wohl gar nicht so neu zu sein scheint, dass, je häufiger er diese Dinge in mittlerweile sehr leicht von der Zunge gehenden Sätzen, die allmählich für ihn in Phrasen erstarren, aus sich heraus bringt, seine Distanz zum Geschehenen zunimmt.


Auch gut.


Später am Abend genießt er wieder einmal den Geruch des alten Papiers, den Anblick der Inselbüchlein.
Und am nächsten Morgen sieht er mit seinem jüngsten Kind wie an einer Perlenkette aufgereiht Venus, Saturn, Mars und Jupiter...

 

Seltsam, dass nur wenige Menschen die kleinen Dinge wahrnehmen können/ wollen, welche das Leben viel mehr als alles Andere beeinflussen können.

 

Es geht ihm gut.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0